471 Pilotta stuhl

Neues Produkt

Cassina 471 Pilotta stuhl: Designer Rodolfo Dordoni. Zum ersten Mal für Cassina hat Rodolfo Dordoni eine außerordentlich leichte, doch meisterhaft gefügte Kollektion entworfen, die aus fein ziselierten Holzstrukturen und elegant verspanntem Leder besteht.

  • 13Y415 leder LCX
    13Y415 leder LCX
  • 13Y417 leder LCX
    13Y417 leder LCX
  • 13Y416 leder LCX
    13Y416 leder LCX
  • 13Y414 leather LCX
    13Y414 leather LCX
  • 13Y412 leder LCX
    13Y412 leder LCX
  • 13Y413 leder LCX
    13Y413 leder LCX
  • 13Y418 leder LCX
    13Y418 leder LCX
  • 13Y411 leder LCX
    13Y411 leder LCX
  • 13Y244 leather extra
    13Y244 leather extra
  • 13Y246 leather extra
    13Y246 leather extra
  • 13Y251 leather extra
    13Y251 leather extra
  • 13Y253 leather extra
    13Y253 leather extra
  • 13Y255 leather extra
    13Y255 leather extra
  • 13Y257 leather extra
    13Y257 leather extra
  • 13Y258 leather extra
    13Y258 leather extra
  • 13Y260 leather extra
    13Y260 leather extra
  • 13Y274 leather extra
    13Y274 leather extra
  • 13Y276 leather extra
    13Y276 leather extra
  • 13Y280 leather extra
    13Y280 leather extra
  • 13Z200 natural leather
    13Z200 natural leather

Verfügbar in 5/6 Wochen

Cassina 471 Pilotta stuhl: Designer Rodolfo Dordoni. Zum ersten Mal für Cassina hat Rodolfo Dordoni eine außerordentlich leichte, doch meisterhaft gefügte Kollektion entworfen, die aus fein ziselierten Holzstrukturen und elegant verspanntem Leder besteht. Diese Serie beschwört sofort die Erinnerung an den berühmten Gio Ponti herauf, aber auch das unvergessliche Beispiel von Franco Albini.

Dordoni stellt sich der Herausforderung durch den Beweis für seine Herrschaft über die Materie; er bedient sich der bei Cassina gesammelten Erfahrung, ohne die Lust an der Herausforderung zu verlieren. Im Gegenteil, das Echo der Meister wird im Design deutlich, allerdings nicht als Zitat, sondern als Gegenmittel gegen die Gefahr eines skelettrisch schematischen Minimalismus. Beim Entwurf von Pilotta, Stuhl, Armlehnstuhl, Sessel und Hocker, vermeidet Dordoni das Nachziehen elementarer Geometrie und sucht nie gewollt nach dem Essentiellen bei seiner Annäherung an das Konzept. Sein Vorgehen findet eher in der Modellierung der Profile, der Studie des Gefüges, der strukturellen Spannungen seine wahre grammatikalische Form. Schlicht aber ohne Verzichte entdeckt er die Kraft des Dreiecks und der diagonalen Elemente.

Schlicht aber kostbar, erinnern die von Dordoni entworfenen Strukturen sofort an die behagliche Bequemlichkeit bürgerlicher Häuser: statt ständige Überraschungen eher die konkrete Qualität der Objekte. Sitze und Lehnen stützen entschieden, ohne je auf Komfort zu verzichten, Solidität ohne zu viel Volumen, Holz und Leder.