Aspen 276 sofa

Neues Produkt

Cassina 276 Aspen sofa: Designer Jean Marie Massaud. Sowohl die kleinere Couch (180 cm) – die mit einem ähnlichen Element verbunden werden kann, um eine Gesamtkomposition (360 cm) zu bilden – als auch das größere Einzelmodell (260 cm), entwickeln sich aus einer einzigen Polsterfläche heraus,

  • 13Y415 leder LCX
    13Y415 leder LCX
  • 13Y417 leder LCX
    13Y417 leder LCX
  • 13Y416 leder LCX
    13Y416 leder LCX
  • 13Y414 leather LCX
    13Y414 leather LCX
  • 13Y412 leder LCX
    13Y412 leder LCX
  • 13Y413 leder LCX
    13Y413 leder LCX
  • 13Y418 leder LCX
    13Y418 leder LCX
  • 13Y411 leder LCX
    13Y411 leder LCX
  • 13Y244 leather extra
    13Y244 leather extra
  • 13Y246 leather extra
    13Y246 leather extra
  • 13Y251 leather extra
    13Y251 leather extra
  • 13Y253 leather extra
    13Y253 leather extra
  • 13Y255 leather extra
    13Y255 leather extra
  • 13Y257 leather extra
    13Y257 leather extra
  • 13Y258 leather extra
    13Y258 leather extra
  • 13Y260 leather extra
    13Y260 leather extra
  • 13Y274 leather extra
    13Y274 leather extra
  • 13Y276 leather extra
    13Y276 leather extra
  • 13Y280 leather extra
    13Y280 leather extra
  • 13Z200 natural leather
    13Z200 natural leather
  • 13L183 Charlot
    13L183 Charlot
  • 13L186 Charlot
    13L186 Charlot
  • 13L187 Charlot
    13L187 Charlot
  • 13L188 Charlot
    13L188 Charlot
  • 13L189 Charlot
    13L189 Charlot
  • 13L190 Charlot
    13L190 Charlot
  • 13L191 Charlot
    13L191 Charlot
  • 13L192 Charlot
    13L192 Charlot
  • 13L193 Charlot
    13L193 Charlot
  • 13L194 Charlot
    13L194 Charlot
  • 13L195 Charlot
    13L195 Charlot
  • 13L196 Charlot
    13L196 Charlot
  • 13L200 Charlot
    13L200 Charlot
  • 13L201 Charlot
    13L201 Charlot
  • 13L203 Charlot
    13L203 Charlot
  • 13L204 Charlot
    13L204 Charlot
  • 13L205 Charlot
    13L205 Charlot
  • 13L206 Charlot
    13L206 Charlot
  • 13L207 Charlot
    13L207 Charlot

Verfügbar in 5/6 Wochen

Cassina 276 Aspen sofa: Designer Jean Marie Massaud. Sowohl die kleinere Couch (180 cm) – die mit einem ähnlichen Element verbunden werden kann, um eine Gesamtkomposition (360 cm) zu bilden – als auch das größere Einzelmodell (260 cm), entwickeln sich aus einer einzigen Polsterfläche heraus, die durch einen tiefen Struktureinschnitt gebogen wird und dadurch die Rückenlehne, also die Couch an sich bildet. Dadurch entsteht eine fließende Form, die ohne Unterbrechung vom Flachen ins Dreidimensionale übergeht. Die leichten Metallfüße sind so angelegt, dass die Couch fast zu schweben scheint. Die Rückenlehne wird zur Sitzfläche und umgekehrt, mit einer “Flüssigkeit”, die sich auch beim Benutzen durchsetzt: ungezwungen, ohne dabei unbequem zu sein.

Für die Couchen wurden zwei Beistelltische entwickelt. Ein C-förmiger kleiner Tisch, dessen Untergestell unterhalb der Sitzfläche laufen kann, wodurch die Ablagefläche im Vergleich zur Sitzfläche des Polstermöbels sehr tief liegt, und ein von der “Leere” getragenes Tischchen. Die Auflage – ein Würfel aus lackiertem Holz – hat in der Mitte ein großes Loch: hier kann eine transparente zylinderförmige Vase aus Plexiglas eingeführt werden, die einerseits als Untergestell für den Tisch dient andererseits auch ein Behälter für Pflanzen, Lampen oder etwas anderes sein kann. In dieser scheinbaren Leere konzentriert sich Energie und geht von dort wieder aus, um sich in der ganzen Landschaft auszubreiten.